DEUTSCHER SCHWERHÖRIGEN SPORT VERBAND e. V.
 
Jubiläumsball des Deutschen Schwerhörigen Sport Verband am 02.10.2011 in Berlin-Tegel
Gerhard Fischer

Das 20-jährige Bestehen des Deutschen Schwerhörigen Sport Verbandes war Anlass, einen Jubiläumsball in den Tegeler Seeterrassen zu veranstalten. Durch die Deutschen Meisterschaften im Boule, Minigolf und Hallenfußball waren auch viele Sportler aus ganz Deutschland nach Berlin gekommen.

  

Bernd Böning und Gerhard Fischer begrüßten die 170 Gäste und eröffneten mit einer kurzen Ansprache den Sportlerball. Danach gab Gerhard den Start zum Büfett frei. Einige schienen großen Hunger zu haben.

Nach ca. einer Stunde sprach in Vertretung des DBS Präsidenten, Herrn Beucher, der Vizepräsident i.R. und Landesbehindertensportpräsident von Schleswig-Holstein, Herr Tenhagen, die Grüße des DBS aus und gratulierte zum Jubiläum. Er wünschte dem DSSV eine weitere gute Entwicklung und dass dieser bald eine noch größere Rolle im DBS spielen möge.

  

Danach folgten durch den Bundessportwart Reinhard Schmiedl die Siegerehrungen der Meisterschaften im Boule, Minigolf und Hallenfußball.

Im Anschluss gratulierte der Berliner Ortsvereinsvorsitzende Fritz-Bernd Kneisel dem DSSV zum Jubiläum und überreichte dem DSSV Bundesvorvorsitzenden Bernd Böning einen Scheck in Höhe von 400 Euro. Bernd bedankte sich.

  

Danach erfolgte eine besondere Ehrung. Ernst Sonnenburg erhielt im Auftrage des DSB von Fritz-Bernd Kneisel die Silberne Ehrennadel des Deutschen Schwerhörigen Bundes e. V. für seine bisherigen Leistungen in der Schwerhörigenbewegung.

So gegen 21:20 Uhr konnte endlich getanzt werden. Nach einigen Minuten Musik durch unseren DJ füllte sich auch die Tanzfläche.

  

Eine halbe Stunde später kamen wir zum ersten Höhepunkt des Abends. Die brasilianische Sambagruppe "Grouppa Suborth do brazil" hatte ihren ersten Auftritt. Man war beeindruckt von den zauberhaften Kostümen der Tänzerinnen.

  

  

Ergänzt wurde der Auftritt durch eine temperamentvolle brasilianische Samba-Show. Die Zuschauer waren begeistert und klatschten im Takt mit. Danach durften die Ballgäste noch einige Tänze machen. Nach weiteren 20 Minuten folgte der 2. Teil der Samba Show. Zuerst erschienen die Trommler und machten Live-Musik. Die Tänzerinnen folgten mit tollen Tanzeinlage. Während der Tanzshow holte man einzelne Gäste dazu. Am Ende nahmen fast alle Gäste mit den brasilianischen Tänzerinnen in einer Polonaise teil. Das Trommeln der Musiker schallte durch halb Tegel und Tegeler See. Selbst die Polizei kam, um sich zu informieren, was in den Tegeler Seeterrassen los sei. Wahrscheinlich hatten sie Sorgen, dass die Schwäne auf dem Tegeler See keinen Schlaf finden würden. Oder ???

  

  

Nach der Show wurden die Sieger der Tombola bekanntgegeben. Im Anschluss konnte man bis zum Ende der Veranstaltungen tanzen und sich unterhalten.

Gegen 2:30 Uhr endete die Veranstaltung. Der Organisator und die Helfer dieser Veranstaltung hoffen, dass es allen gut gefallen hat.