DEUTSCHER SCHWERHÖRIGEN SPORT VERBAND
Im Deutschen Schwerhörigenbund e. V.
 
Beachvolleyball-DM am 20. Juni 2009 auf dem Gelände der Uni Stuttgart
Dieter Neumann

An diesem Tag wurde nur eine Mixed-Meisterschaft durchgeführt. 6 Mannschaften aus 3 Vereinen kämpften im Modus Jeder gegen Jeden um den Meistertitel.

Die Bedingungen waren fast optimal, ein kleiner Regenschauer störte den Ablauf gar nicht, danach blieb es den ganzen Tag trocken und überwiegend sonnig. Wichtig war es auch, dass es nicht zu heiß wurde, damit die Sportler möglichst lange fit blieben und das Turnier ein gutes Niveau hatte!

Wie im Vorjahr gewannen Petra Eckstein/Christian Jung den Mixed-Meistertitel (5 Siege, 10:1 Sätze). Sie gaben nur einen einzigen Satz ab, und zwar gegen Birgit Höfig / Bernd Lange (9:4 Sätze bei 4 Siegen). Diese wurde zur Überraschung Aller Zweite. Dabei hatten sie noch gar kein Turnier zusammen gespielt.

An dritter Stelle kamen die ersten auswärtigen Teilnehmer: Katja Nispel mit Andreas Köhnen, Berlin (7 : 6 Sätze bei 3 Siegen).

Die weiteren Platzierungen:

  1. Nina Karthäuser / Walter Fetscher - 5 : 6 Sätze, 2 Siege
  2. Tatjana Nitzschke (Berlin) / Manfred Lotter - 4 : 8 Sätze, 1 Sieg
  3. Elke Tönnies (Berlin) / Bernd Böning (Hamburg) - 0 : 10 Sätze, 0 Siege

Tatjana Nitzschke aus Berlin suchte sich als überzählige Frau unter den Stuttgartern einen Doppelpartner aus. Sie wählte Manfred Lotter, da sie mit ihm bei der Meisterschaft in Berlin 2008 bereits einen überraschenden Erfolg hatte (2. Platz). Leider konnte dieser Erfolg nicht wiederholt werden, und Manfred litt unter der Doppelbelastung, gleichzeitig auch das Herrendoppel mit Dieter spielen zu müssen.

Eine freiwillige Doppelbelastung gingen Walter Fetscher und Christian Jung ein, die aufgrund ihrer Fitness auch das Herren-Doppelturnier spielen wollten.

Aufgrund der Absage aller Münchner Sportler konnte bei den Herren keine Deutsche Meisterschaft durchgeführt werden. Hier blieben die Stuttgarter unter sich und veranstalteten mit 5 reinen Stuttgarter Herrendoppel ein internes Turnier.

Sieger dieses Turniers wurde Walter Fetscher mit Christian Jung (8 : 1 Sätze, 4 Siege) vor Alexander Frey/Jochen Kühne (7 : 2 Sätze, 3 Siege)

  1. Reinhard Schmiedl / Ralph Weber (4 : 5 Sätze, 2 Siege)
  2. Manfred Lotter / Dieter Neumann (3 : 6 Sätze, 1 Sieg)
  3. Andreas Hüster / Matthias Blickle (0 : 8 Sätze, kein Sieg)

Dank der guten Verhältnisse hat es allen viel Spaß gemacht, die Sportler waren nicht so kaputt wie vor einem Jahr in Berlin, wo es wesentlich wärmer gewesen war!

Reinhard Schmiedl baute bei den Spielfeldern auch seinen schönen Pavillon auf, dadurch gab es auch ein bisschen nette Atmosphäre.

Am Abend liessen es sich die Sportler beim Büffet im Vereinshaus gut gehen und der Tag konnte in gemütlicher Runde gut ausklingen.

Vielen Dank an Reinhard Schmiedl für die gute Organisation und allen Mithelfern!