DEUTSCHER SCHWERHÖRIGEN SPORT VERBAND
Im Deutschen Schwerhörigenbund e. V.
 
2. Winter-Boule Turnier in Gortiphol (950m) Vorarlberg
Lothar Fritzsche - März 2006

Zum zweiten Mal veranstaltete der Winterorganisator des Deutschen Schwerhörigen Sportverbands (DSSV) Lothar (Lolli) Fritzsche für alle Winterteilnehmer in der ersten DSSV Pensionsaufenthaltswoche in Gortipohl (Bezirk Bludenz - Montafoner Gebiet) das zweite DSSV-Winter-Boule-Turnier.

Spontan nutzte man, wegen des nicht guten Wetters und nach vorheriger Bekanntgabe am schwarzen Brett, bei der Alpenpension am 09.02.2006 ab 15 Uhr den privaten Schneeparkplatz vor der Haustüre.

Elf harte Kälte trotzende Sportler/-innen spielten das beliebte Winterspiel bis zur Dunkelheit (18 Uhr).

Zuvor erklärte im Auftrag des verhinderten Winterorganisators der Hamburger Peter Greunig allen Anwesenden die Boule-Spielregeln.

Danach teilte man zwei schneereiche Bahnen, wobei eine Bahn für Damen reserviert war.

Schnell wurde allen Spieler und Spielerinnen klar, dass es nicht einfach war mit den farbigen Kugeln im Schnee zu spielen.

Manche Spieler/-innen dachten, dass ihre eigene Kugel prima durch die unebene Schneelage bis zum kleinen, niedlichen roten Schweinderl (Zielkügelchen) rollen kann, um die besseren Punkte zu sammeln.

Doch mitten im Spiel rollten diese Kugeln plötzlich um die Kurve, oder blieben einfach in einer niedlichen Schneekuhle stecken; (Nerven oder Nervosität?).

Einige Spieler/-innen fanden sich mit dem Schnee besser zurecht; selbst die nicht so guten erreichten oft überraschenderweise die besseren Punkte.

Viele Sportler/-innen spürten immer mehr, trotz warmer Handschuhe, ihre kribbelnden Finger wegen der Kälte, und um so mehr freuten sie sich auf einen aufwärmenden Jagertee bzw. Glühwein in der Pension.

Die Herren spielten mit den farbigen Holzkugeln und die Damen mit den farbigen Kunststoffkugeln gegeneinander.

Mit großer Spannung fand, bei der abendlichen Mahlzeit in der Pension, um 20.30 Uhr die Siegerehrung statt.

Zur Überraschung aller gab es keinen Verlierer am Abend, denn schließlich wurde kein Startgeld für das Turnier verlangt.

Die gespendeten schönen Sachpreise, die wiederum von Lothars Raiffeisenbank Tölzer Land (Raiba Thanning benannte ihren Namen um) spendiert wurden, und diesesmal waren auch 2 Pokale für die Sieger/-in und weitere Sachpreise dabei, stiftete der Winterorganisator bei.

Ein herzliches Vergelt's Gott.

Die Platzierungsreihenfolge der Männer-Boule:

Hans Joachim Wilbert, Koblenz, 42 Punkte, und somit Turniersieger
Stefan Dillitzer, München, 39 Punkte
Peter Greunig, Hamburg, 29 Punkte
Bernd Schleier, Schweinfurt, 27 Punkte
Klaus Dieter Pöhler, Düsseldorf, 26 Punkte
Rainer Koch, Frankfurt/Main, 21 Punkte (wegen unerlaubtes Entfernen; Disqualifizierung)

Spannende Frauen-Platzierungen:

Tiina Pöhler, Düsseldorf, 34 Punkte, somit Turniersiegerin
Caroline Küber, Frankfurt/Main, 33 Punkte
Ute Schardt, München, 32 Punkte
Ingebourg Greunig, Hamburg, 27 Punkte
Ulrike Holstiege, Frankfurt/Main, 26 Punkte

Unser nächstes DSSV-Winter-Boule-Turnier findet im Februar 2008 in der netten und schönen Pension Alpenrose - Gortipohl statt.

Dort wurde bereits für unser nächstes DSSV-Winterfreizeittreffen vom 09.02. bis 23.02.2008 fest reserviert, und die Anmeldungen können bereits ab Januar 2007 beim DSSV-Winterorganisator vorgenommen werden.