DEUTSCHER SCHWERHÖRIGEN SPORT VERBAND
Im Deutschen Schwerhörigenbund e. V.
 
DSSV Schieß-Meisterschaften und Asphaltstockschießen-Meisterschaften
am 16./17.09.2005 in Neunburg vorm Wald

Schießen und Asphaltstock

Gehörlose ermitteln ihre Meister

Neunburg Austragungsort der "Deutschen" mit Luftpistole und Luftgewehr und für Stockschützen

Neunburg. (kei) Bereits zum vierten Mal waren die Sportler des Deutschen Schwerhörigen Sport Verbandes (DSSV) in Neunburg vorm Wald. Die Neunburger Stockschützen richteten erstmals 1999 die deutsche Meisterschaft aus. Die Schützen der SG Erheiterung schlossen sich an und es wurde die deutsche Meisterschaft mit Luftgewehr und Luftpistole auf ihrer Anlage durchgeführt.

Am Wochenende war Neunburg wieder Austragungsstätte der deutschen Meisterschaften im Schießen und Apshaltstockschießen. Elf Teilnehmer traten in vier Disziplinen um den Titel an. Auf der Asphaltanlage der Neunburger Stockschützen kämpften 17 Sportler um den Titel. Fünf Teams spielten zunächst um den Mannschaftssieg, bevor es dann um die Einzelwettkämpfe ging.

Deutscher Meister mit der Luftpistole wurde mit 339 Ringen Bernd Ruhnau aus Hamburg. Es folgte mit 307 Kerstin Bloß aus Hannover und auf den dritten Rang kam Jan Lauer aus Hamburg mit 239. Ein neues Rekordergebnis mit dem Luftgewehr erzielte Wilfried Felck aus München mit 366 Ringen. Knapp dahinter mit 360 kam Jan Lauer auf den zweiten Platz, Dritter wurde Lothar Fritzsche mit 351.

In der Damenklasse wurde deutsche Meisterin Stephanie Richter aus Hannover. Sie erreichte 326 Ringe. Es folgte Kerstin Bloß aus Hannover mit 276 und Lydia Roski aus Düsseldorf mit 227 Ringen. Wilfried Fleck sicherte sich den zweiten Titel mit dem Lufgewehr aufgelegt mit 286 vor Lothar Fritzsche mit 277 und Lydia Roski mit 270 Ringen.

Beim Asphaltsockschießen gewann Hamburg I (10:0 Punkte). Es folgten München II (8:2), München I (6:4). Deutscher Meister im Einzelwettkampf Asphaltstockschiessen wurde mit 267 Punkten Michael Guth vor Bern Ruhnau (260) und Torsten Brauckhoff (241), alle Hamburg. Bei den Damen holte Lydia Roski aus Düsseldorf (239) den Titel. Es folgte Christine Muggenthaler (219) und Stephanie Burcks (153), beide München.


Quelle: www.oberpfalznetz.de, 21.09.2005, Netzcode: 10771165