DEUTSCHER SCHWERHÖRIGEN SPORT VERBAND
Im Deutschen Schwerhörigenbund e. V.
 
1. Frauentreffen des DSSV vom 12.-14.08.2005 in Hohenroda/Hessen

Das 1. Frauenwochenende fand in der Zeit vom 12.-14.8.2005 in Hohenroda in der Nähe von Bad Hersfeld statt.

Wir trafen am 12.08.2005 mit 9 Frauen gegen 19,oo Uhr im Sporthotel , nachdem wir eine Regenschauer reiche Fahrt hinter uns hatten, ein. Cornelia Krieger traf erst um 21,30 Uhr verspätet dazu. Sie geriet auf der Strecke von Hamburg in einen Riesenstau.

Als erstes bezogen wir unsere gemütlichen Zimmer die alle nebeneinander lagen. Kurz darauf trafen wir uns zum gemeinsamen Abendessen. Nach dem Essen blieb man im gemütlichen Hotel. Durch die Anreise waren wir ja alle schon den ganzen Tag unterwegs. Das Wetter lockte uns auch nicht mehr zu einem Spaziergang. So verbrachten wir einen gemütlichen Abend im Hotel.

Man nahm die Gelegenheit wahr, sich untereinander auszutauschen und besser kennen zu lernen. Man kannte sich zwar von diversen Meisterschaften, wo aber oft wenig Zeit für ausführliche Gespräche blieb. Bei diesem Treffen kam es allen zu Gute auch mit Frauen außerhalb des Vereins beziehungsweise anderen Sportarten sich ausführlich zu unterhalten. Der Abend verging viel zu schnell, denn wir hatten eigentlich noch viel zu erzählen.

Am Samstagmorgen waren wir ausgeruht und wurden schon um 7:00 Uhr aktiv. Man traf sich in der Schwimmhalle des Hotels und schwamm sich munter. Danach traf man sich zum wohl verdienten Frühstück. Das Frühstücksbüfett war reichhaltig und wir genossen es.

Nach dem wir uns alle gestärkt hatten, sind wir zu einer Wanderung in der Landschaft im Werra-Meißner-Kreis aufgebrochen. Das Wetter spielte mit. Es war trocken aber nicht zu warm.

Nach der Wanderungen suchten einige Damen die Sauna auf um ihre Glieder wieder zu entspannen. Andere zogen es vor sich auf den Zimmern oder in der Gaststätte auszuruhen. Kurz gesagt: Einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

Um 15:00 Uhr traf dann eine weitere Teilnehmerin vom SSC Kassel zu uns. Im Anschluss ging es zum Indoor-Minigolfturnier, wo wir die beste Minigolferin und die beste Gruppe ermittelten. (Ergebnisse im Anschluss dieses Berichtes). Nach der Gruppenauslosung legten wir gleich los. Die Bahnen waren sehr schwierig zu spielen, weil oftmals schräge Wände oder andere Hindernisse das Einlochen erschwerten. Trotz allem machte es uns viel Spaß.

Nachdem wir 2 Runden auf den 14 Bahnen absolviert hatten, kehrten wir zurück ins Hotel. Dort trafen wir dann die beiden letzten Ankömmlinge. Sie konnten aus beruflichen Gründen leider nicht vorher erscheinen. Dafür konnten sie sich gleich mit uns am Abend das reichhaltige Büfett genießen.

Nach dem Essen wurden wir noch auf den Kegelbahnen aktiv. Es wurden 2 Gruppen gebildet. Auffallend war hier das die Nichtkeglerinnen und Anfängerinnen die besten Würfe machten. (Ergebnisse im Anschluss dieses Berichtes.)

Nach dem Kegelturnier ab 22:00 Uhr traf man sich in der Bar, wo bei Getränken die Siegerehrungen der Wettkämpfe durchgeführt wurden. Danach ließ man den Abend bei einigen Drinks und netter Unterhaltung ausklingen. So gegen Mitternacht überkam den meisten Damen die Müdigkeit und man verschwand in Richtung Kiste (Bett).

Am Sonntagmorgen trafen sich einige unermüdliche Wasserraten noch vor dem Frühstück im Schwimmbad. Im Anschluss ging es in ziviler Kleidung zum Frühstück. Man ließ beim Essen und danach das Wochenende revue passieren und bedauerte, dass es schon vorbei war.

Den Teilnehmerinnen hat es so gut gefallen, dass man im nächsten Jahr so etwas wiederholen möchte. Gegebenfalls zur gleichen Jahreszeit am gleichen Ort.

Nach dem wir unsere Taschen gepackt hatten, wurde noch ein Gruppenfoto gemacht. Erst danach trat man die Heimreise an.

ALLES IN ALLEM EIN GELUNGENES WOCHENENDE,
WAS WIR NÄCHSTES JAHR WIEDEREHOLEN SOLLTEN.
VIELLEICHT DANN MIT NOCH MEHR TEILNEHMERINNEN!

Für die viele Hilfen bei den Vorbereitungen und währen des Wochenendes möchte ich mich nochmals recht herzlich bei Elke Tönnies und Gisela Thöne bedanken.

Ergebnisse Minigolfturnier:

Team 1 (Durchgang 1, Durchgang 2, Gesamt, Platz)

Elke Tönnies (41, 38, 79, 4)
Monika Rambow (38, 43, 81, 5)
Evelyn Fritsche (46, 28, 74, 2)
Cornelia Krieger (41, 40, 81, 5)

Team 2

Tiina Pöhler (40, 42, 82, 7)
Sandra Briel (38, 40, 78, 3)
Gudrun Stolzenb. (47, 38, 85, 8)
Sina Schmidt (52, 38, 90, 10)

Team 3

Katja Klahold-Schön (51, 43, 94, 11)
Viola Staben (32, 34, 66, 1)
Gisela Thöne (44, 42, 86, 9)

Gruppenergebnisse
  1. Platz: Team 1 79,81,74,81,315
  2. Platz: Team 3 94,66,86,328
  3. Platz: Team 2 82,78,85,90,335
Platzierung beim Kegeln
  1. Platz: Romy Kramer
  2. Platz: Katja Klahold Schön
  3. Platz: Tiina Pöhler

Liebe Frauen im DSSV!

Das nächste Frauentreffen findet vom 27.4.01.05.2006 in St. Wendel /Saarland in der Boosebergklinik bei Dr. Seidler (DSB Präsident) statt.

Weitere Informationen bitte bei Gerhard Fischer oder Katja Klahold-Schön erfragen.